Musik und Lesung Sommerpause

Musik und Lesung macht Sommerpause

Im Herbst werden wir eine neue Reihe von Lesungen starten.

Neues Buch, neue Musik und neue Energie.

20160229_211912 (1)

Für Interessenten die Dejan mal hören oder sehen wollen hier sind Informationen seiner Homepage.

http://www.dejan-rock.me/

 

Lesungstermine


BNN Zeitungsbericht von

Sonntag 24 Januar 2016

Beginn 18.30  Lesungsort: Kohi Südstadt Karlsruhe

Kohi

Bild (10)

———————————————–

Mittwoch 17 Februar 2016
Beginn: 19.00h
Lesungsort: Hospizverein Rheinstetten
Startseite
http://rheinstetten.hospiz-bw.de/

—————————————–

Montag 29 Februar 2016

Beginn 19.00h

Lesungsort: Drei Kronen

Hauptstraße 42

76689 Karlsdorf-Neuthard

Lesung und akkustische Gitarre

Bild (8)

Drei kronen
————————————
Mittwoch 09 März 2016
Beginn: 19:30h
Lesungsort: Scheune Ettlingen
scheune-hinten

Ausrichter:
http://www.hospizfoerderverein.de/arista
Diakonie

Amazon Bewertung

Ein ergreifendes, zu Herzen gehendes Buch! Man kann dieses Buch nicht zur Seite legen, bevor man es nicht zu Ende gelesen hat. Beeindruckend, wie der Autor diese Lebensprüfung gemeistert hat und wie sehr seine Liebe zu seiner Frau in jedem seiner Worte zu spüren ist. Dieses Buch schenkt dem Leser Hoffnung und Zuversicht für eigene Lebenskrisen und ist eine wunderbare Hommage an eine große Liebe.

Feedback zum Buch (von Günther)

Über die Feiertage ist auch bei uns etwas Ruhe eingekehrt und so habe ich die Zeit gefunden, Dein Buch zu lesen.
Es sind offen und ehrlich geschriebene Worte, die wiedergeben, wie es tatsächlich war, ohne etwas zu beschönigen und die trotz aller Trauer und Schmerz dennoch Mut und Kraft vermitteln. Es wird zum Teil schonungslos gezeigt, wie das Leben sich verändern kann, quasi von einer Stunde zur anderen. Man begibt sich mit Euch/Dir auf eine Reise, die so nicht geplant und gewollt war, der man sich aber stellen muss, da es keine Alternative gibt. Über den Tellerrand hinausblickend stellst Du in einer verständlichen Sprache dar, wie sich die Dinge im Leben verschieben. Wie wichtig wieder einfache Dinge im Leben werden und wie nebensächlich doch die für uns alle so essentiellen Dinge, vor allem im beruflichen und finanziellen Bereich, tatsächlich sind, wenn man den Schleier von den Augen nimmt und abspringt vom sich schnell drehenden Hamsterrad, dessen Geschwindigkeit wir ja zum wesentlichen Teil selbst bestimmen. Man erfährt, wie wichtig und kostbar unsere Zeit hier wirklich ist und wie groß Hoffnung sein kann, und wie gnadenlos diese dann wiederum durch schockierende Diagnosen und den unaufhaltsamen Fortschritt einer Krankheit zerbröselt wird. Man erfährt, wie Liebe und Schönheit auch in den schmerzlichsten Stunden ein Begleiter und Tröster sein kann. Man ertappt sich beim Lesen dabei, dass man sich wünscht, dass es die anderen treffen möge, aber bitte nicht man selbst oder die eigene Familie. Denn es ist eines, darüber zu lesen und etwas ganz anderes, es selbst zu erleben. Man kommt beim Lesen zwingend an den Punkt, an dem man sich die Sinnfrage stellt: wer regelt den großen Lebensplan jedes Einzelnen und warum? Oder ist alles doch nur eine Mischung aus Glück, Zufall und schlicht Schicksal? Oder gibt es jemanden/etwas, das einfach nur würfelt? Man spürt, wie wichtig es Dir ist, zum einen Deine Erlebnisse anderen mitzuteilen um nichts vergessen werden zu lassen und anderen zu helfen und zu zeigen, wie es sein kann und wie es weitergehen kann und zum anderen deutlich zu machen, welch besonderer Mensch Birgit für Dich/Euch war und ist.
Ich wünsche Dir, dass Du mit Deinem Buch und Deinen Lesungen ganz viele Menschen erreichst und Deine Botschaft vermitteln kannst. Sie ist es wert, weiter erzählt zu werden.

Lesung 18.01 im Brauhaus 2.0

Hallo zusammen,

obwohl die Lesung im Brauhaus 2.0 am letzten Sonntag meiner Meinung letztendlich gut war, hat diese am Nachmittag und in der Stunde davor mit kleinen Schocks für mich begonnen.

Zuerst ist mein Microsoft Power Point Programm mit dem in die Präsentation mache, abgestürzt, ganz einfach abgestürzt und wollte nicht mehr laufen.

Was tun sprach Zeus? Abmelden, und wieder neu anmelden. Gedacht getan und siehe da alles hat funktioniert!!!

Dann kam ich in den Raum in dem ich die Lesung abhalten wollte und zu meinem Erstaunen waren alle Stühle die ich um 11.00h morgens aufgebaut hatte verschwunden und mein Beamer  war abgebaut.

Wie auf ein geheimes Zeichen aber wurden umgehend Stühle gebracht, ich konnte alles aufbauen und die Lesung ging ihren Gang mit mehr Leuten als ich geplant hatte.

Es hat mir sehr viel Spass gemacht und da ichg diesmal die Lesung „zugänglicher und auch ein bisschen positiver gestaltet habe“  hoffe ich dass die Anwesenden einen interessanten Abend hatten.

Gruss

Peter